Reiseschecks (Travellers Cheques) und Travel Cash Karte

Travelers Cheques sind in die Jahre gekommen und doch gelten die Cheques in einigen Ländern noch immer als gutes Zahlungsmittel. Der Hauptvorteil ist die Sicherheit. Die moderne Version der Travelers Cheques ist die Travel Cash Karte. Auf diese Karte kann ein bestimmter Betrag in Euro, US-Dollar oder Schweizer Franken aufgeladen werden, ganz nach dem Prepaid Prinzip. Im Ausland dient die Karte zum Geldabheben am Automaten oder zur Bezahlung in Geschäften. Da die Travel Cash Karte als Prepaid funktioniert, wird keine direkte Verbindung zum Konto hergestellt und bietet somit mehr Sicherheit. Bei Verlust wird die Karte im Ausland ersetzt.

Reiseschecks (Travellers Cheques)

Idealerweise werden Travelers Cheques als Ergänzung zu Bankkarten und Bargeld eingesetzt. Erhältlich sind Travelers Cheques in sechs verschiedenen Währungen und können in Banken, Wechselbüros und in Hotels eingelöst werden. Was ist denn der Vorteil von Travelers Cheques? Geldbeträge sind zu 100 Prozent versichert und bei Verlust werden die Cheques in der Regel innerhalb von 24 Stunden ersetzt.

Da heute die meisten Reisenden eine Kreditkarte oder Maestro-Karte besitzen, ist der Gebrauch von Travelers Cheques stark zurück gegangen. Der Umtausch von Travelers Cheques wird immer schwieriger und viele Hotels akzeptieren keine mehr. Im Vergleich zu Kreditkarten und dem Bezug von Bargeld am Geldautomaten ist auch das Handling von Travelers Cheques umständlich geworden. Zudem können von der Bank Spesen verrechnet werden, die mehrere Prozent des Betrages ausmachen können. Die Spesen werden von der Bank festgelegt, bei der die Cheques einlöst werden. Es gibt aber auch Banken die Travelers Cheques gebührenfrei akzeptieren. Frage beim Kauf nach einer Liste der Partnerstellen.

TIPP: Informiere dich vorab, ob in den Ländern die du bereist Travelers Cheques akzeptiert werden und ob es genügend Einlösestellen gibt.

ANMERKUNG: Wir reisen seit vielen Jahren nur noch mit Kreditkarte, Maestro-Karte und Bargeld. Das hat sich für uns bewährt.

Travel Cash Karte von Swiss Bankers

Eine weiteres Reisezahlungsmittel zum einfachen Bargeldbezug im Ausland bietet die Travel Cash Karte von Swiss Bankers. Die Prepaid-Karte ist in den Währungen CHF/EUR/USD erhältlich und bei den meisten Anbietern kostenlos. Du zahlst Geld auf das Kartenkonto ein und kannst dann weltweit Bargeld in der Lokalwährung abheben. Da die Travel Cash Karte auf dem Prepaid Prinzip basiert, besteht keine Verbindung zu deinem Bankkonto. Zudem wird der Restbetrag auf der Karte bei Verlust oder Diebstahl kostenlos und rasch ersetzt.

Bei der Swiss Bankers Travel Cash Karte kannst du die Karte überall dort einsetzen, wo MasterCard akzeptiert wird. Beim Aufladen wird eine Gebühr von einem Prozent des Ladebetrages erhoben. Dieser Betrag ist quasi die Versicherung gegen Verlust oder Diebstahl. Die Wiederaufladung erfolgt über die Bank oder Stelle, wo du die Karte erworben hast. Informiere dich vorher über die genauen Auflademöglichkeiten.

Beim Bargeldbezug an Geldautomaten werden Gebühren belastet. Bei Swiss Bankers sind das je nach Kartenwährung CHF 5 / EUR 4 / USD 5 (Stand Juli 2013). Je nach Ort des Geldbezuges wird von der Bank eine zusätzliche Gebühr belastet. Auch beim direkten Bezahlen in Geschäften oder im Internet wird eine Gebühr von CHF 1 / EUR 1 / USD 1 (Stand Juli 2013) erhoben.