Die Reiseapotheke auf deiner Weltreise

Eine Reiseapotheke gehört in jedes Gepäck. Wer eine Weltreise oder Langzeitreise plant, sollte sich seine persönliche Reiseapotheke zusammen stellen. Je nach Reiseland ist die Beschaffung von Medikamenten oder medizinischen Hilfsmitteln ganz einfach oder äusserst schwierig. Eine gute Vorbereitung ist alles. Auf dieser Seite findest du Tipps, was mit muss und was vernachlässigt werden kann.

Was gehört in eine Reiseapotheke für deine Weltreise?

Jeder Reisende hat seine ganz individuelle Reiseapotheke. Was mit muss und was mit kann, hängt vom Reiseziel, der Reisedauer und dem Reisestil ab und kann stark variieren. Es gibt aber ganz klar einige Dinge, die in keiner Reiseapotheke fehlen sollten. Dies sind Schmerztabletten, Antiallergikum, Verbandsmaterial (Pflaster), Medikament gegen Magen-Darm-Probleme und ein fiebersenkendes und entzündungshemmendes Medikament.

Aber wie gesagt, es kommt bei der Zusammenstellung der persönlichen Reiseapotheke ganz darauf an, welche Länder du zu bereisen planst. In westlichen Ländern ist die Beschaffung von Medikamenten im Normalfall kein Problem. Auch in grösseren asiatischen Städten findest du Pharmacien. Es gibt aber auch Gegenden, in denen die Beschaffung von Medikamenten sehr schwierig ist. Vorallem dann, wenn du eine bestimmte Marke suchst.

Detaillierte Aufstellung und Vorschlag einer Reiseapotheke

  • Medikamente für bestehende Krankheiten (genug Vorrat mitnehmen, vorallem bei rezeptpflichtigen Medikamenten)
  • Schmerzen (z.B. Paracetamol, Ibuprofen, Aspirin)
  • Allergische Reaktionen, Insektenstiche (Antiallergikum in Form von Tabletten, Salbe, Gel)
  • Hautverletzung (Desinfektionsmittel, Wundsalbe, Verbandmaterial, Heftpflaster)
  • Fieber und Erkältung (Fiebersenkendes, entzündungshemmendes Medikament, Nasenspray)
  • Husten und Halsweh (Hustentropfen, Lutschtabletten)
  • Ohrenschmerzen (Ohrentropfen)
  • Magen und Darm (Durchfall, Verstopfung)
  • Übelkeit und Erbrechen (z.B. Motilium)
  • Reise- und Seekrankheit (z.B. Stugeron)
  • Sonnenbrand
  • Bindehautreizung und trockene Augen (Augentropfen)
  • Instrumente (Schere, Pinzette, Fieberthermometer)
  • Verhütungsmittel (Pille, Kondome)

Reiseapotheke Checkliste zum kostenlosen Download

ANMERKUNG: Benötigst du rezeptpflichtige Medikamente oder nimmst du die Pille? Dann sorge für genügend Nachschub. Es ist im Ausland nicht immer ganz einfach, das gewünschte Medikament zu bekommen. Vor allem rezeptpflichtige Medikamente solltest du dir vor der Reise in der Menge besorgen, sodass es für die gesamte Reise reicht. Es ist auch immer gut, einen kleinen Vorrat bei einer Vertrauensperson (Eltern, Geschwistern oder Freunden) zu Hause zu deponieren. Im Notfall kann man dir Nachschub auf dem Postweg, per DHL oder UPS schicken.

TIPP: Frischhaltedosen eignen sich perfekt für den Transport von Medikamenten.