Sri Lanka Reisetipps und Informationen

Hier findest du wichtige Sri Lanka Reisetipps und Informationen für deine Reise, Sehenswürdigkeiten, Attraktionen, beste Reisezeit und Kosten. Mit diesen Sri Lanka Reisetipps und Informationen kannst du dich optimal auf deine Reise durch Sri Lanka vorbereiten. Sri Lanka ist kulturell und landschaftlich sehr vielseitig. Seit der fast dreissigjährige Bürgerkrieg im Jahre 2009 endete, hat die Regierung das Land für Reisende attraktiver gemacht. So ist Sri Lanka in der Zwischenzeit ein beliebtes Reiseland geworden und doch herrscht noch kein Massentourismus. In Sri Lanka kommen budgetbewusste Backpacker ebenso auf ihre Kosten wie luxusverwöhnte Reisende. Das Reisen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie dem Zug oder Bus ist einfach und günstig. Es gibt auch die Möglichkeit mit dem Taxi, Tuk-Tuk oder Privatfahrer zu reisen. Unterkünfte sind in Gästehäusern, Hostels, Hotels oder Resorts möglich. Wie in den meisten asiatischen Ländern ist das lokale Essen äusserst preiswert. Wer die westliche Küche bevorzugt, muss tiefer in die Tasche greifen.

Beste Reisezeit in Sri Lanka

Sri Lanka ist ein Inselstaat im Indischen Ozean und nur gerade 55 Kilometer von der Südspitze des Indischen Subkontinents entfernt. Die Nähe zum Äquator sowie das zentrale Bergland bestimmen das Klima in Sri Lanka. So herrscht ein tropisches Monsunklima. Da das zentrale Bergland als Klimascheide wirkt, ist eine allgemeine Aussage zur besten Reisezeit nicht ganz einfach. Während des Monsuns kann von Region zu Region das entgegengesetzte Klima sein. Wer eine Reise auf der gesamten Insel plant, ist am besten in den Monaten Februar bis April unterwegs.

Sri Lanka Reisetipps - Bestes Wetter in Colombo

Beste Reisezeit für den Osten von Sri Lanka

Generell sind die Monate zwischen April und September für Reisen in den Osten empfehlenswert. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen zwischen 27 und 33 Grad. Ende September kann der Monsun einsetzen.

Beste Reisezeit für die West- und Südküste von Sri Lanka

Für Reisende oder Badeurlauber im Süden und Westen ist Dezember bis April am besten. Während diesen Monaten sollte es wenig Niederschläge und ruhiges Meer geben. Mit durchschnittlich 31 Grad sind Januar und Februar temperaturmässig am besten. Ab Mitte April können Monsun-Regenfälle auftreten.

Beste Reisezeit für das Zentralland von Sri Lanka

Die empfehlenswerte Reisezeit für das kühle Bergland sind die Monate Januar, Februar und März. Die Temperaturen bewegen sich tagsüber bei etwa 19 bis 22 Grad und nachts kann das Thermometer bis 8 Grad sinken. Im Horton Plains Nationalpark, der sich im Hochland befindet, kann es nachts im Winter sogar zu Frost kommen.

Beste Reisezeit für den Norden von Sri Lanka

Im Norden ist das Klima am ausgeglichensten. Der Norden gehört zur trockensten Region Sri Lankas und ist somit das ganze Jahr über ideal zum Reisen. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen bei 28 bis 33 Grad. Mässige Regenfälle gibt es im November und Dezember.

Beste Reisezeit für einige Destinationen

  • Colombo (Osten): Januar bis März
  • Kandy (Hochland, Zentral Sri Lanka): Dezember bis März
  • Galle (Südküste): Januar bis März
  • Trincomalee (Westküste): April bis September
  • Jaffna (Norden): Januar bis September

Reisekosten in Sri Lanka

Sri Lanka ist ein gutes Land für einen Backpacking Trip, eignet sich aber auch sehr für Rundreisen mit anschliessendem Bade- oder Tauchurlaub auf den Malediven. Sri Lanka hat für alle Reisende etwas zu bieten. Für das kleine Reisebudget gibt es preiswerte Unterkünfte, Verpflegungsmöglichkeiten und Transportmittel. Dem Budget nach oben sind kaum Grenzen gesetzt.

Für den rund 10-stündigen Direktflug von Europa nach Colombo musst du rund CHF 800 / EUR 650 rechnen. Eine günstigere Alternative bieten Flüge mit Zwischenstopp. Diese Flüge dauern zwischen 13 und 18 Stunden und sind ab CHF 650 / EUR 530 zu kriegen (Stand 2013).

Dank der Lage des Inselstaates lässt sich eine Rundreise ideal mit einem anschliessenden Bade- oder Tauchurlaub auf den Malediven verbinden. Einfache Flüge von Sri Lanka auf die Malediven gibt es bereits ab CHF 55 / EUR 45.

Auch von und nach Indien gibt es attraktive Angebote. Ein Trip nach Sri Lanka lässt sich sehr gut mit einer Indienreise verbinden. Es lohnt sich verschiedene Angebote der nationalen Airline SriLankan Airlines oder die der Billigairlines Mihin Lanka und Jet Airways zu vergleichen.

Innerhalb von Sri Lanka kannst du aus einer Vielzahl von Transportmitteln auswählen. Grundsätzlich sind die Verkehrsmittel günstig und es gibt immer ein grosses Angebot an verschiedenen Möglichkeiten für das entsprechende Budget.

Sri Lanka Reisetipps zur Eisenbahn

Währung in Sri Lanka

Die Währung in Sri Lanka ist die Sri Lanka-Rupie (LKR):

LKR 100 = CHF 0.7 / EUR 0.56 (Stand Oktober 2013)

CHF 1 = LKR 145 / EUR 1 = LKR 179 (Stand Oktober 2013)

Die folgenden Reisekosten sind pro Person angegeben. Als Einzelperson ist das Reisen teurer, als wenn du mit einem Reisepartner unterwegs bist.

Tagesbudget in Sri Lanka

Für kostenbewusste Backpacker: weniger als LKR 1300 möglich

  • Schlafen in günstigem Hostel (Mehrbettzimmer) LKR 400 bis 800
  • Schlafen in günstigem Hostel (Einzelzimmer mit Fan) LKR 800 bis 1200
  • Schlafen in günstigem Hostel (Einzelzimmer mit AC) LKR 1300 bis 2000
  • Essen auf dem Markt oder an günstigen Garküchen LKR 130 bis 450
  • Günstigste Kategorie bei Bus und Zugreisen pro Stunde Fahrt ab LKR 20

Für mittlere Backpacker Budgets: LKR 3000 bis 7000

  • Schlafen im Einzelzimmer mit AC und eigenem Bad im Hostel
  • Essen in Restaurants mit Bier und ab und zu westlichem Essen
  • Klimatisierte Bus- und Zugreisen
  • Gelegentlich Motorrad mieten und die Gegend erkunden

Für grössere Reisebudgets: ab LKR 25’000

  • Schlafen in schönen Hotels
  • Essen in schicken Restaurants mit Wein und westlichem Essen
  • Reise mit dem Mietauto oder Minibus und Fahrer
  • Besichtigung von Sehenswürdigkeiten mit Privatführer

Sri Lanka Reisetipps zu Unterkünften

Die günstigste Unterkunftsmöglichkeit bieten Dorms. Das sind Schlafsäle mit mehreren Betten und einem Etagenbad. In Sri Lanka gibt es Dorms bereits ab LKR 400. Ein einfaches Zimmer mit Fan und Etagenbad ist ab LKR 800 zu finden. Mit eigenem Bad eher ab LKR 1000. Wenn du nicht auf den Luxus einer Klimaanlage verzichten möchtest, musst du für ein Zimmer ab LKR 1300 rechnen. An den touristischen Badestränden an der Süd- und Westküste sind die Preise höher. Die Kosten für ein luxuriöses Zimmer oder Bungalow liegen eher bei LKR 15’000 bis 25’000 oder höher.

Natürlich variieren die Preise je nach Ausbaustandard und Komfort und auch die Saison kann einen Einfluss auf die Zimmerpreise haben. Sri Lanka ist immer mehr am kommen und die Preise werden sich vermutlich in Zukunft stark verändern.

Für grössere Reisbudgets gibt es in Sri Lanka viele Möglichkeiten. Besonders beliebt sind Rundreisen mit einem Privatfahrer. Wer luxuriös übernachten möchte, hat die Auswahl von 5-Sterne Hotels oder exklusiven Resorts. Die Rundreise mit Fahrer gibt es aber auch zu erschwinglichen Preisen mit Übernachtungsmöglichkeiten in Hostels. Besonders preiswert übernachtet man in Sri Lanka in der Nebensaison. Auf Anfrage gibt es beim Zimmerpreis oft einen Preisnachlass.

Wie kann ich in Sri Lanka günstig Unterkünfte buchen?

Sri Lanka Reisetipps zur Verpflegung

Die günstigste Art der Verpflegung ist in Sri Lanka auf den Märkten, in lokalen Restaurants oder im Hostel. Das Lokalgericht ist Reis mit Curry. Frisch zubereitete lokale Küche gibt es ab LKR 130. Am besten ist es oft in Familien geführten Gästehäusern. In einem günstigen Restaurant oder im Hostel kostet eine Mahlzeit zwischen LKR 300 und 600. Vegetarisches Essen ist am günstigsten. Wer gerne Fleisch oder Fisch mag, zahlt etwas mehr aber es ist für westliche Verhältnisse dennoch sehr günstig. Wenn du westliches Essen bevorzugst und nicht auf Hamburger und Pizza verzichten möchtest, ist das teurer und kann zwischen LKR 500 und 1000 kosten.

In schicken Restaurants mit Klimaanlage und westlichem Essen kostet eine Mahlzeit zwischen LKR 800 und 2500 oder sogar noch mehr.

Sri Lanka Reisetipps zu den Lokalen Transportmitteln

Sri Lanka ist verkehrstechnisch gut erschlossen. Je nach Distanz kannst du aus einer Fülle von Transportmitteln auswählen. Am häufigsten sind Busse, aber auch der Zug bietet gute Verbindungen auf der Hauptverkehrsachse.

Flugzeug

Für längere Strecken bieten sich Inlandflüge an. Die nationale Airline SriLankansowie die Billigairline Mihin Lanka bieten Flüge in alle grösseren Städte an.

Eisenbahn

Das Schienennetz verbindet in Sri Lanka die wichtigsten Städte aber auch abgelegene Gebiete im Hochland. Die Fahrt mit der Eisenbahn bietet sich vorallem in das Hochland an, denn die Fahrt durch Teeplantagen ist atemberaubend. Die Zugstickets sind günstig, wenn du auf sämtlichen Komfort verzichtest und mit der niedrigsten Klasse reist. Die günstigste Kategorie ist die 3. Klasse. Diese ist mit der 2. Klasse vergleichbar, der Sitzkomfort ist jedoch etwas schlechter. Die Teuerste ist die 1. Klasse, für westliche Verhältnisse aber noch immer sehr preiswert. In der 1. Klasse können Sitzplätze reserviert werden, die 1. Klasse ist aber nicht auf allen Strecken verfügbar. Für eine Strecke von 210 Kilometer haben wir in der 2. Klasse LKR 440 bezahlt, das sind LKR 210 für 100 Kilometer oder LKR 150 für 1 Stunde Fahrt.

Bus

Das Busnetz in Sri Lanka ist sehr gut ausgebaut und es werden auch entlegene Dörfer angefahren. Auch bei den Bussen gibt es verschiedene Klassen. Die günstigsten sind die unklimatisierten Busse. Für 100 Kilometer musst du rund LKR 90 rechnen. Mit den komfortableren, klimatisierten Bussen musst du für 100 Kilometer rund LKR 180 rechnen. Je nach Ort gibt es aber nur lokale, einfache und unklimatisierte Busse. Das Erlebnis ist dafür umso spezieller und authentischer.

Sri Lanka Reisetipps - mit dem Bus unterwegs

Transportmittel für Kurzstrecken

Um kurze Distanzen zurückzulegen, gibt es eine ganze Heerschar von Kleinbussen, Tuk-Tuks, Moped-Taxis, Sammeltaxis und andere Fahrzeuge. All diese Verkehrsmittel sind günstig. Du musst aber immer vorher den Preis absprechen und oft ist der Preis auch von deinem Verhandlungsgeschick abhängig. Für eine kurze Fahrt innerhalb einer Stadt musst du mit LKR 30 bis 50 rechnen. Eine Fahrt von ein paar Kilometern wird dich etwa LKR 50 bis 70 kosten. Oft ist der Preis pro Person und somit wird er tiefer ausfallen, je mehr Leute mitfahren. Fährst du mit einem Taxi das einen Taxi-Meter hat, bitte den Fahrer den Meter einzuschalten. Die Fahrt ist meistens günstiger mit dem Meter als wenn du den Preis nach gutdünken verhandelst. Taxis mit Meter findet man am ehesten in Colombo. Taxi-Fahrten kosten LKR 60 bis 100 pro Kilometer.

Wagen mit einem Fahrer

Wer sich nicht um Transporte kümmern und eine möglichst sorgenfreie, flexible Reise geniessen möchte, kann sich auch einen Wagen mit Fahrer nehmen. Du musst mit Kosten von LKR 5500 bis 7000 pro Tag rechnen. Wichtig bei der Preisverhandlung ist, dass genau festgehalten wird was im Preis inklusive ist. Dazu gehören die Anzahl Kilometer, Eintritte, Benzin, Übernachtung des Fahrers, Essen für den Fahrer und Air-Con im Wagen.

Motorrad / Roller

Wenn du Tagesausflüge in die nähere Umgebung planst, ist ein Roller eine gute und flexible Lösung. Roller können oft bei Hostels gemietet werden. Meist sind diese ab LKR 700 pro Tag erhältlich.

Fahrrad

Um die nahe Umgebung zu erkunden, sind Fahrräder eine sehr gute Wahl. Fahrräder können oft bei Hostels gemietet werden. Die Tagesmiete für ein Fahrrad liegt meist bei LKR 300 bis 500. Bei weitläufigen Sehenswürdigkeiten wie den Ruinen von Anuradhapura oder Polonnaruwa ist ein fahrbarer Untersatz sehr empfehlenswert.

Sri Lanka Reisetipps für Attraktionen

Kulturell und landschaftlich ist Sri Lanka überaus vielseitig. Die Attraktionen des Inselstaates reichen von endlosen Sandstränden hin zu Ruinenstädten und von Teeplantagen, Wandermöglichkeiten im Hochland bis zu Nationalparks mit grossem Tierreichtum.

Für Kulturinteressierte ist der Besuch der Ruinenstädte Anuradhapura, Mihintale, Polonnaruwa und die Höhlentempel in Dambulla empfehlenswert. Buddhistische Tempel und Klosteranlagen sind im ganzen Land allgegenwärtig.

Je nach Attraktion kann der Eintritspreis von Gratis bis USD 30 variieren. Der Eintritt der kulturellen Stätte Anuradhapura und Polonnaruwa kostet je USD 25. Der Eintritt für den Besuch des Sigirya Rock (Löwenfelsen) liegt bei USD 30. Wer die Höhlentempel von Dambulla besuchen möchte zahlt LKR 1300 (USD 10).

Viele der buddhistischen Tempel und Klosteranlagen können kostenlos besichtigt werden, oft stehen Spendenboxen bereit und es wird ein kleiner Betrag für die Besichtigung erwartet. Das Geld in dieser Spendenbox wird für den Unterhalt oder die Erweiterung der Anlagen verwendet und ist somit gut investiert.

Sri Lanka Reisetipps Sehenswürdigkeiten

Sri Lanka Reisetipps für Aktivitäten

Genauso wie die Attraktionen sind auch die Aktivitäten in Sri Lanka sehr vielfältig.

Touren in Sri Lanka

Von vielen Orten aus werden Ausflugs-Touren zu den lokalen Sehenswürdigkeiten angeboten. Diese Touren können entweder direkt bei einem Tuk-Tuk Fahrer, einem Taxi, in einem lokalen Reisebüro oder bei vielen Hostels gebucht werden. Wer sich selbst auf die Suche nach einem Fahrer mit Fahrzeug macht, sollte genau wissen was man sehen will und Verhandlungsgeschick haben.

Nationalparks und Tierbeobachtung in Sri Lanka

Für Tierbeobachtungen eignen sich die Nationalparks Yala, Bundala, Kaudulla und Uda Walawe am besten. Die Nationalparks von Sri Lanka sind bekannt für wilde Elefanten, Leoparden, Wild, Büffel, Vögel und viele mehr. Für Vogelbegeisterte eignet sich der Bundala Nationalpark für einen Besuch von September bis März am besten. Wer Elefanten sehen will, wird im Kaudulla Nationalpark fündig. Die beste Zeit für einen Besuch ist in den Monaten August bis Dezember, wobei im September und Oktober am meisten Elefanten in freier Wildbahn gesichtet werden. Gute Chancen für Elefantensichtungen hat man aber auch im Uda Walawe Nationalpark. Beste Reisezeit von Mai bis September. Im Yala Nationalpark sieht man mit Glück einen Leoparden. Beste Reisezeit um einem Leoparden zu begegnen ist von Februar bis Juli.

Sri Lanka Reisetipps Leopard im Yala Nationalpark

Die oben genannten Nationalparks können nicht auf eigene Faust erkundet werden. Wer Tiere beobachten will, muss eine Tour buchen. Eine Halbtagestour kostet um die LKR 6000 (USD 45) und Ganztagestouren um die LKR 10’000 (USD 75). Zu diesen Kosten kommt noch die Eintrittsgebühr pro Person von LKR 3700 (USD 28) dazu. Alle restlichen Kosten sind im Normalfall in der Tour eingeschlossen. Es ist empfehlenswert die Dauer der Safari und die Route vor Beginn der Tour abzusprechen. So können Unzufriedenheiten oder Missverständnisse vermieden werden.

Wer gerne selber auf Entdeckungstour geht, kann das im Horton Plains Nationalpark tun. Es gibt Wanderwege die durch den Park führen. Die rund 3-stündige Wanderung zum World’s End und zu den Baker’s Falls führt durch Grasland, Sumpf- und Hügelgebiete. Die Wanderung startet man idealerweite in den frühen Morgenstunden, da beim World’s End, einer steil abfallenden Klippe, gegen Mittag dicke, weisse Wolken aufziehen. Der Rundwanderweg umfasst 9,5 Kilometer. Die Eintrittsgebühr für den Park liegt bei USD 25 (Stand 2013).

Trekking in Sri Lanka

Zu den beliebtesten Trekking Routen in Sri Lanka gehört der Adam’s Peak, Little Adam’s Peak, Ella Rock und der Horton Plains Nationalpark.

Wer den Adam’s Peak (Sri Pada) auf 2243 Metern besteigen möchte, sollte dies zwischen Dezember und Mai tun. Die Pilgersaison beginnt im Dezember am Poya Day (Vollmondnacht) und endet mit dem Vesak-Festival bei Vollmond im Mai. Der Adam’s Peak kann auch ausserhalb der Saison bestiegen werden. Der Nachteil ist, dass der Weg nicht beleuchtet ist und die Essensstände ausserhalb der Saison nicht geöffnet sind.

Tauchen in Sri Lanka

Die bekanntesten Tauchgebiete auf Sri Lanka sind an der Ost-, Süd- und Westküste zu finden. Die Westküste ist von Dezember bis April und die Ostküste von März bis Dezember am besten zu betauchen. Die meisten Tauchschulen befinden sich in Hikkaduwa, Bentota, Trincomalee, Negombo, Unawatuna und Weligama.

Tauchschulen bieten Tauchausflüge sowie alle Arten von Zertifizierungen an. Es werden Kurse in vielen verschiedenen Sprachen angeboten. Ein Vergleich mehrerer Angebote lohnt sich auf jeden Fall. Ein PADI Open Water Kurs (OWD) mit Zertifizierung kostet in Sri Lanka ab LKR 50’000 (USD 380) und kann in wenigen Tagen absolviert werden. Einzelne Tauchgänge kosten zwischen LKR 3500 und 5500 ohne Guide und mit privatem Tauchguide zwischen LKR 8000 und 9900.

Oft bieten die Tauchschulen auch Zimmer oder Bungalows an. Wenn du den Tauchkurs und die Unterkunft zusammen buchst, gibt es oft attraktive Angebote. Schau dir aber vor einer Zusage unbedingt zuerst die Unterkunft und die Tauchschule genau an, sodass du das für dich passende Angebot findest und du dich rundum wohl fühlst.

Surfen in Sri Lanka

Die Strände im Osten sind bei Surfern besonders beliebt. Arugam Bay gehört zu den Top Surf Spots. Ideale Surfbedingungen mit guten Wellen herrschen von April bis September. Aber auch die Südküste bietet Surfbegeisterten gute Surfgebiete. Von November bis April zählen Orte wie Hikkaduwa, Midigama aber auch Weligama, Mirissa und Unawatuna ebenso zu den beliebten Spots.

Sri Lanka Reisetipps für günstiges Reisen

  • Lokales Essen ist am günstigsten. Reis und Curry ist das Nationalgericht. Gut und günstig, ob auf dem Markt, an Garküchen oder im Hostel.
  • Mit lokalen Verkehrsmitteln wie Bus und Zug reisen. Authentisch reisen und Kosten sparen.
  • Bier und andere Getränke kosten im Dorfladen viel weniger als im Restaurant.
  • Versuchen vom Touristenstrom wegzukommen und in untouristischen Orten in günstigen Hostels zu schlafen.
  • Weniger ist mehr. Reise langsam und konzentriere dich auf die Sehenswürdigkeiten die dir am wichtigsten sind.

Sri Lanka Reisetipps zu Einreisebestimmungen

Für die Einreise nach Sri Lanka ist ein Visum erforderlich. Schweizer und EU Bürger benötigen einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Zudem muss ein Nachweis ausreichender Geldmittel sowie ein Rück- oder Weiterreiseticket vorhanden sein. Das ETA-Visum kostet USD 30 pro Person (Stand Oktober 2013) und berechtigt zu einem 30-tägigen Aufenthalt. Das Visum muss vor der Einreise Online beantragt werden und erfolgt über das Electronic Travel Authorization (ETA) System. Visa-Anträge direkt über die offizielle Webseite: Sri Lanka ETA System

ANMERKUNG: Prüfe vor der Reise unbedingt die aktuellen Einreisebestimmungen beim Auswärtigen Amt. Diese können kurzfristig ändern.

Einige Highlights auf Sri Lanka

  • Besichtigung der antiken Stätte Anuradhapura, Polonnaruwa und Mihintale. Kultur und Geschichte.
  • Zugfahrt von Kandy nach Ella. Die Fahrt führt durch die malerische Landschaft und Teeplantagen.
  • Die Besteigung des Sigiriya Rock, auch Löwenfelsen genannt.
  • Eine Wanderung am frühen morgen durch den Horton Plains Nationalpark. Idealerweise vor Sonnenaufgang starten.
  • Im Yala Nationalpark auf Pirsch gehen und mit Glück einen Leoparden sehen.
  • Surfen lernen in der berühmten Arugam Bay an der Ostküste.

Reiseberichte und Fotos von Sri Lanka

Du willst mehr über Sri Lanka erfahren? Dann schau dir doch unsere Reiseberichte mit vielen Fotos von Sri Lanka an.