Weltreise Krankenversicherung und Unfallversicherung

Welches ist die richtige Weltreise Krankenversicherung? Brauche ich überhaupt eine Versicherung? Ein ausreichender Versicherungsschutz gegen Krankheit und Unfall ist für Reisende, Weltreisende und Auswanderer sehr wichtig. Bei der Wahl einer Weltreise Krankenversicherung ist die Dauer der Reise ausschlaggebend. Weiter spielt eine grosse Rolle, ob du ausserhalb der Schweiz einen neuen Wohnsitz begründest oder nicht. Ob du in der Schweiz angemeldet bleibst oder dich abmeldest spielt keine Rolle. Du bleibst weiterhin dem KVG unterstellt, das heisst die Versicherungspflicht bleibt bestehen, sofern du nicht einen festen neuen Wohnsitz im Ausland begründest.

Obligatorische Krankenversicherung mit und ohne Wohnsitz in der Schweiz (ohne Wohnsitznahme im Ausland)

Wenn du eine Weltreise planst, wirst du dir bestimmt auch überlegen, ob du in der Schweiz angemeldet bleibst oder dich abmeldest. Solange du keinen Wohnsitz im Ausland begründest, bleibst du KVG pflichtig. Weitere Informationen in diesem Zusammenhang findest du auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).

Die obligatorische Krankenversicherung deckt Notfälle im Ausland ab. Während der Reise wird praktisch alles als Notfall gesehen, da du ja nicht einfach für eine Behandlung in die Schweiz reisen kannst. Vergütet wird maximal der doppelte Betrag, der für dieselbe Behandlung in der Schweiz bezahlt werden müsste. In den meisten Ländern reicht dies völlig aus. Nicht jedoch in Ländern wie den USA und zum Teil auch Japan, Singapur, Australien oder Neuseeland. Es ist deshalb auf alle Fälle sinnvoll, neben der schweizerischen Krankenversicherung noch eine Reise- und Ferienversicherung abzuschliessen. Nicht zuletzt auch wegen der im KVG nur sehr marginal versicherten Transporte und überhaupt nicht gedeckten Repatriierung. Auch hier, kläre mit deiner Versicherung ab, was genau gedeckt ist und was nicht.

Prüfe unbedingt den Auslandschutz für die Dauer deiner Reise. Die meisten Krankenkassen bieten eine Ferien- und Auslandversicherung an, oft ist jedoch die Reisedauer beschränkt. Bis zu einer Reisedauer von maximal einem Jahr gibt es einige Anbieter. Wer ein Jahr oder länger verreist, ist in der Auswahl an Anbietern eingeschränkt. Nach unserer Recherche bieten Krankenkassen wie die KPT, Visana, CSS, Sanitas und Sympany sinnvolle Leistungspakete an. Es gibt aber auch bei Versicherern wie World Nomads, HanseMerkur, STA Travel Reiseversicherung oder ADAC Deutschland interessante Angebote.

Wichtig ist, dass du deinen Versicherungsschutz bei einem Auslandaufenthalt prüfst und entsprechend anpasst. Krankenkassen bieten Deckung für Auslandkranken- und Unfallschutz für kurze und lange Reisen an. Kläre die Details bei deiner Versicherung ab. Ist die Deckung im Ausland (weltweit) gewährleistet und bist du auch gegen Unfall geschützt? Bist du nämlich nicht mehr erwerbstätig, stehst du spätestens 1 Monat nach Beendigung deines Arbeitsverhältnisses ohne Unfallversicherung da. Ergänze, wenn nötig, den Unfallschutz bei deiner Krankenkasse.

TIPP: Es lohnt sich, verschiedene Offerten einzuholen und zu vergleichen. Die Recherche ist zwar zeitaufwendig, aber nur so findest du die für dich optimale Versicherungslösung.

Ferien- und Reiseversicherung

Die meisten Krankenkassen bieten Ferien- und Reiseversicherungen an. Für Reisen von mehreren Monaten bis zu einem Jahr ist das eine gute und einfache Lösung.

Ferien- und Reiseversicherungen beinhalten im Normalfall Heilungskosten, Personenassistance und Auslandrechtsschutz. Die Höhe der Deckung ist besonders für Länder mit teuren Gesundheitssystemen wichtig. In Ländern wie den USA, Kanada, Japan, Neuseeland und Australien reicht unter Umständen die Schweizer Grundversicherung nicht aus. Normalerweise deckt die Grundversicherung die Kosten von medizinischen Notfällen im Ausland bis maximal dem doppelten Betrag, was die gleiche ärztliche Behandlung oder ein Spitalaufenthalt in einer allgemeinen Abteilung im Wohnkanton kosten würde. Wer die Mehrkosten decken möchte, kann eine Zusatzversicherung abschliessen.

Leider waren wir schon sehr froh um unsere Weltreise Krankenversicherung bei World Nomads. Im Beitrag Diebstahl in Siquijor schrieben wir über unser schlimmstes Reiseerlebnis.

Weltreise Versicherung

Beispiel: Reise- und Ferienversicherung der KPT

Leistungen, die in der Zusatzversicherung der KPT enthalten sind:

  • Heilungskosten/Assistance (Leistungen an Rettungsaktionen, Rückreise, Suchaktionen, Kranken- und Unfalltransporte)
  • Reisegepäck (Diebstahl, Beschädigung oder Verlust)
  • Annullierungskosten
  • Auslandrechtsschutz

Die wichtigsten Kriterien bei der Wahl der passenden Weltreise Krankenversicherung

  • Weltweite Deckung medizinischer Heilungs- und Behandlungskosten bei Krankheit und Unfall
  • Deckungssumme bei Krankheit und Unfall
  • Angebot Zusatzversicherung (Unfalldeckung, Spitalkosten)
  • Leistungsangebot (Kostenübernahme für Rettungs- und Notfalltransporte, Rückführung ins Heimatland, Such- und Bergungskosten)
  • Höhe der Franchise
  • Gesundheitsprüfung
  • Wiedereintritt bei Rückkehr
  • Monatliche Prämie

Weltreise Krankenversicherung für Auslandschweizer

World Nomads: Seit 2013 sind wir bei World Nomads versichert und sind mit dieser internationalen Versicherung speziell für Weltreisende sehr zufrieden. Für uns ist im Gegensatz zu den Schweizer Krankenkassen die Versicherung von World Nomdas viel günstiger und speziell auf Kurz- und Langzeitreisende zugeschnitten.

Mit diesem Formular kannst du von World Nomads gratis und unverbindlich eine Offerte für deine Weltreise Krankenversicherung anfordern.

 

Weltreise Krankenversicherung mit Wohnsitz im Ausland

Wenn du dich von der Schweiz abmeldest und deinen Wohnsitz ins Ausland verlegst, erlischt die obligatorische Krankenversicherungspflicht. Du bist somit nicht mehr verpflichtet, dich gegen Krankheit und Unfall zu versichern, zumindest nicht in der Schweiz. Je nach Land gelten lokale Gesetze und oft muss man beim Visaantrag eine Kranken- und Unfallversicherung vorweisen können.

Es ist empfehlenswert sich einer Freiwilligen Weltreise Krankenversicherung anzuschliessen. Die Leistungen sind ähnlich wie die der Grundversicherung der obligatorischen Krankenpflegeversicherung.

Schweizer Krankenkassen die eine Freiwillige Auslandkrankenversicherung für die Dauer von mehr als einem Jahr anbieten, sind dünn gesät. Aus eigener Erfahrung können wir die KPT in Bern empfehlen. Die CSS, Visana, Sanitas und Sympany bieten ebenfalls gute Leistungspakete an.

Zudem gibt es internationale Anbieter von Weltreise Krankenversicherungen wie World Nomads, HanseMerkur, STA Travel Reiseversicherung oder ADAC mit dem Auslands-Krankenschutz. Prüfe die Angebote genau, denn es gibt grosse Preisunterschiede.

KPT: Die KPT bietet mit der Freiwilligen Krankenversicherung die ideale Grunddeckung für Personen mit Wohnsitz im Ausland an. Die Leistungen der freiwilligen Versicherung sind ähnlich wie die der obligatorischen Krankenpflegeversicherung. Die Krankenpflege-Plus-Versicherung ist integriert und es gibt die Möglichkeit, das Ganze mit einer Spitalkostenversicherung zu ergänzen. Zur Wahl stehen Privat- oder Halbprivatdeckung WELT oder SCHWEIZ. Details findest du auf der Webseite von KPT.

CSS: Die CSS bietet mit dem International Health Plan ideale Versicherungslösungen für Auslandschweizer an. Der Versicherungsschutz gilt bei Krankheit, Unfall und Mutterschaft mit weltweiter Deckung. Die Versicherung kann bis zur Vollendung des 70. Altersjahres abgeschlossen werden. Bei Rückkehr in die Schweiz wird eine lebenslange Policenerneuerung garantiert.

Sanitas: Die Sanitas arbeitet mit dem Partnerunternehmen International Health Insurance (IHI) zusammen und bietet umfassenden Schutz im Ausland an. Wer bei der Sanitas versichert ist, kann einen Übertritt in die International Health Insurance (IHI) beantragen. Bei Rückkehr in die Schweiz erhalten Versicherte die ehemalige Versicherungsdeckung zurück.

Sympany: Die Krankenkasse Sympany (ehemals Xundheit) bietet mit dem Produkt mondial eine Krankenpflegeversicherung für Personen mit Wohnsitz im Ausland. Gedeckt sind Behandlungen im Wohnstaat und in der Schweiz.

Die Unfallversicherung

Bist du bis kurz vor Abreise arbeitstätig und von der Firma gegen Unfall versichert, dann bleibst du bis 1 Monat nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses weiter versichert. Planst du weniger als ein halbes Jahr zu verreisen, kannst du bei der gleichen Versicherung (SUVA, Zürich Versicherung oder andere) die Versicherungsdeckung in Form einer Abredeversicherung um 6 Monate verlängern. Bist du länger als 6 Monate unterwegs, kannst du wahlweise die Unfalldeckung in die Krankenversicherung integrieren oder eine separate Unfallversicherung abschliessen. Den Unfallschutz als Zusatz in die Krankenkasse aufzunehmen hat den Vorteil, dass du bei Krankheit oder Unfall nur einen Ansprechspartner hast.

Weltreise Krankenversicherung

Wichtige Punkte zur Deckung

  • Medizinische Heilungs- und Behandlungskosten bei Unfall im Ausland
  • Bergungskosten
  • Rücktransport
  • Invaliditätsleistung
  • Weltweiter Schutz

ANMERKUNG: Je nach Reisedauer gibt es unterschiedliche Lösungen. Das Wichtigste ist, dass du dich frühzeitig darum kümmerst. Lasse dir am besten von deiner bestehenden Krankenkasse eine Offerte zukommen. Fordere Offerten bei verschiedenen Krankenkassen an, so dass du vergleichen kannst und du für dich die richtige Lösung findest.

ACHTUNG: Für den EU-/EFTA-Raum gelten spezielle Versicherungsbedingungen. Zu Reisen und zur Wohnsitznahme im EU/EFTA-Raum gibt folgende Homepage gute Auskünfte und Informationen: www.kvg.org